Haiti-Kinderhilfe

Hör-Screening 2018 - 2. Bericht

Wird Hear the World wirklich kommen???

Dienstag, 12 Juni 2018.

Ich habe Cathy versprochen, Ihr zu schreiben, wenn ich angekommen bin.
Mache das, aber nur eben ‚gut angekommen, aber ihr solltet nur mit den besten Geländewägen die Anreise wagen. Der Wasserpegel ist noch hoch, fällt aber täglich.

 

Freue mich unsere Schulkinder...

Freue mich unsere Schulkinder zu sehen und verbringe den Vormittag mit Ihnen.
Schon für die Stunden mit ihnen, hat sich die Anreise gelohnt. Ich liebe unsere Kinder und sie sind das Beste an unserem Projekt.


Durch den extremen Regen, man sieht, dass auch an einigen Tagen alles mindestens 30 cm überflutet war, sind unsere beiden Arbalo -Plumsklos zusammengefallen. Müssen umgehend repariert werden.
Mit unserem Team muss ich insgesamt 23 Leute beherbergen, haben auf den Märkten gebrauchte Bettwäsche und Handtücher kaufen lassen. Sortiere alles, ebenso dass wir genügend zu Essen haben. Bin mir allerdings nicht sicher, ob das Team wirklich kommen wird.
Man beruhigt mich, am Nachmittag seien wieder die großen LKW’s durch die Flüsse gefahren.


Am Spätnachmittag der schönste Regenbogen, was bedeutet es wird wieder regnen. Ist auch so. Meine Moral am Tiefpunkt. Diskutiere lange mit Farah und Guerino. Soll ich die morgige Anreise des Teams Hear the World absagen?
Ist nicht nur die Verantwortung der Anreise, sondern die Rückreise könnte auch gefährdet sein und dann haben wir hier 19 Leute „eingesperrt“ die zum Flughafen wollen. Schreibe Cathy eine WhatsApp, es regnet wieder, allerdings nicht schlimm. Höre nichts von ihr und bin zu 90 % sicher, dass sie nicht kommen werden. Ich an Ihrer Stelle würde diese Verantwortung für das Team nicht eingehen.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.