Haiti-Kinderhilfe

Geländepflege1

Es wächst und gedeiht

Mittwoch, 12 September 2018.

Mit großem Eifer wird auf dem Gelände geputzt, gesät, gepflanzt, gehackt, geschnitten, gegraben und geerntet.
IMG 20180907 WA0013IMG 20180907 WA0015

Die Pflege der Anlage...

Freude durch Musik

do re mi fa sol la di do

Mittwoch, 27 Juni 2018.

Musikhaus Thomann

In Europas größtem Musikhaus finden man alles zum Thema MusikinstrumenteStudio-Licht- und Beschallungstechnik.

Auch Flöten, Mundharmonikas und Xylophone für unser Projekt Kay ti moun

Die Firma Thomann hat uns im November 2017 großzügig Flöten, Mundharmonikas und
Xylophone gespendet.

Unsere Kinder durften ihr Instrument ...

 

Pflanzaktion 1

Mango-Bäume, Mais und Erdnüsse

Mittwoch, 27 Juni 2018.

Gemeinsam mit den Lehrern haben die Kinder Mango-Bäume, Mais und Erdnüsse gepflanzt.

Die Kinder lernen dabei, wie sie ihr eigenes Essen anpflanzen, hegen und pflegen können. 
Mit großem Interesse sind sie dabei und setzen die Samen nach haitianischer Art barfuß.

Weitere Bilder...

Hör-Screening 2018 - 6. Bericht

Danke für diese wunderbare Aktion

Donnerstag, 14 Juni 2018.

Wir möchten uns nochmals recht herzlich bei der Firma SONOVA AG und der Fondation HEAR THE WORLD für ihr Vertrauen an uns und ihren Einsatz in Haiti bedanken. Danke deren Mitarbeitern für diesen außergewöhnlichen Einsatz für die ärmsten Kinder in dieser vergessenen Region in Haiti.

Danke an Familie Geib, Schloss-Apotheke in Rockenhausen, die uns die Medikamente gesponsert haben.

Danke an das Unternehmen No-Compromise aus Schwarzach für die kostenlosen Moskitonetze.

Ohne die Hilfe unserer Sponsoren würde Träume nur Luftblasen bleiben. Die Sponsoren sind das Herz, wir nur die Hände.

Vielen vielen Dank – mil fwua mesi anpil

Haiti-Kinderhilfe e.V.

Hör-Screening 2018 - 5. Bericht

Heimreise - Wie der Anfang auch das Ende

Dienstag, 12 Juni 2018.

Nach der Abreise des Teams Hear the World, organisierten wir sofort 4 Frauen als Wäscherinnen und wir waren den ganzen Tag beschäftigt, unser „Hotel“ wieder in Schule und Kindergarten umzuwandeln.
Ich will kein Risiko eingehen und meinen Flug nach Deutschland verpassen, reise am Vortag bereits nach Port-au-Prince. Wieder per Motorrad und zu Fuß durch die Flüsse, die aber schon etwas niedriger sind.

  

Ab Hinche dann mit dem gleichen Chauffeur wieder zurück. Komme verdreckt und staubig im Hotel an.
Muss bis Abflug barfuß gehen, damit die Schuhe trocken werden.
Erschrecke als ich mich im Spiegel sehe. Hatte die ganzen Zeit die Sonnencreme einfach vergessen, auch auf dem Motorrad keinen Schutz. Bin total verbrannt, naja..es hätte auf dieser Reise noch Schlimmeres geben können…

Roswitha

Hör-Screening 2018 - 4. Bericht

– 287 Kinder werden untersucht…….und vielen geholfen

Dienstag, 12 Juni 2018.

Wir haben viel mehr Kinder, als wir Termine vergeben haben. Das Team arbeitet bis in die Dunkelheit. Alle Problemfälle werden nochmals eine zweite Untersuchung am anderen Tag machen. Wir haben 1 Mädchen ca 18 Jahren mit Ihrer Mutter, wohnt über 3 Stunden Fußweg entfernt, wird im Dorf für weitere Tests untergebracht. Es kommen Kinder und Kinder und Kinder...

alle warten geduldig

Das Team ist mit modernstem...

Hör-Screening 2018 - 3. Bericht

Quartier machen für die Gäste

Dienstag, 12 Juni 2018.

Ab Sonnenaufgang organisieren wir, dass für 23 Leute Betten gemacht werden.

Alles wird umgeräumt

Wir leeren komplett unsere Zimmer, werden auf der Baustelle schlafen. Die 12 Spezialisten bekommen das Haus für sich alleine. Fahrer und Sicherheitspersonal werden wir in einem Klassenzimmer unterbringen.  

Die Tische aus dem Kindergarten...

Hör-Screening 2018 - 2. Bericht

Wird Hear the World wirklich kommen???

Dienstag, 12 Juni 2018.

Ich habe Cathy versprochen, Ihr zu schreiben, wenn ich angekommen bin.
Mache das, aber nur eben ‚gut angekommen, aber ihr solltet nur mit den besten Geländewägen die Anreise wagen. Der Wasserpegel ist noch hoch, fällt aber täglich.

 

Freue mich unsere Schulkinder...

Hör-Screening 2018 - 1. Bericht

Reise Mai 2018 – ‚Hear the World’ Besuch in unserem Projekt

Montag, 11 Juni 2018.

1.Bericht - Problem der Anreise

Bei unseren Reihenuntersuchungen der Kinder im letzten Jahr, stellten wir fest, dass einige schlecht hören. Wir sind dann auf ‚Hear the World‘, gestoßen, eine Foundation des Hörapparate Konzerns Sonova. Hear the World macht seit 10 Jahren in Haiti Hörtests mit Kindern.
21 Gäste - 14 Ausländer mit bestem Equipment, 7 Haitianer – Chaffeure und Sicherheitspersonal, wollen für einige Tage bei uns wohnen und alle auffälligen Kinder der Region, sowie unsere Kindergarten- und Schulkinder screenen. Der angebotene Termin war Mitte Mai. Sie wussten, dass da leider auch Regenzeit ist. 

IMG 20180429 WA0033

Danke an Rob Padberg, der mich...

 

Hör-Screening 2018

Gehör-Untersuchung in unserem Projekt Kouraj pou lavni

Montag, 11 Juni 2018.

Im Jahr 2006 vom führenden Anbieter von Hörlösungen Sonova gegründet, engagiert sich die Hear the World Foundation weltweit für bedürftige Menschen und insbesondere Kinder mit Hörverlust und ist in der Prävention von Hörverlust tätig. Seit ihrer Gründung unterstützte die gemeinnützige Schweizer Stiftung bereits über 90 Hilfsprojekte in 39 Ländern mit finanziellen Mitteln, Hörtechnologie und Expertise.

Bildergebnis für sonova

Sonova mit Hauptsitz in Stäfa in der Schweiz ist der führende Anbieter von innovativen Lösungen rund um das Thema Hören.

Durch den Einsatz von Roswitha, wurde auch für die Haiti Kinderhilfe e.V. das Projekt Haiti Hearing Screenings Ende letzten Jahres in die Wege geleitet. Nach langwierigen Abstimmungen per Mail, Brief und Telefon wurde dann ein Besuch in unserem Projekt Kouraj pou lavni vereinbart.

Durch Roswithas Einsatz, wurde...

 

Reise 2017/2018 - 16. Bericht

Dienstag, 27 Februar 2018.
  1. Reisebericht

Wasser…….unseres kommt über die Hängebrücke

Die wenigsten Menschen haben in Haiti eine gesicherte Wasserversorgung.

 16 2.Schnre werden gespannt

Es gibt eine staatliche Wassergesellschaft DINEPA, aber die Ressourcen sind in Haiti sehr beschränkt. Wer die finanziellen Möglichkeiten hat, baut eine große Wasserzisterne unter sein Haus und sammelt das Regenwasser. Die Trockenperioden sind allerdings mindestens 5 Monate. In den Städten kann man auch Wasser kaufen und mit Tankfahrzeugen anliefern lassen – aber wie gesagt, nur wer es sich leisten kann.

Die meisten holen morgens...

Reise 2017/2018 - 15. Bericht

Dienstag, 27 Februar 2018.
  1. Reisebericht

TATA……hält leider was der Name verspicht

In Haiti sind die öffentlichen Verkehrsmittel sehr beschränkt. Entweder Motorrad Taxi, Tap-Tap – umgebaute Pickups mit Sitzen auf der Ladefläche, verschiedene abenteuerliche Busse, vereinzelte Auto-Taxis.

15 TATA

Ich persönlich habe mich schon auf viele Abenteuer in Haiti eingelassen, aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bin ich sehr ‚zurückhaltend‘. Sie sind überfüllt, die Autos meist nicht verkehrssicher, die Fahrer ‚Helden der Straße‘ und überholen auch in Kurven ohne Sicht, ebenso auch ein großes Risiko für Ausländer, um überfallen zu werden.
Zur Projektarbeit ...

Reise 2017/2018 - 14. Bericht

Dienstag, 27 Februar 2018.
  1. Reisebericht

Hans und Richard…………wir, die ‚Rentnerband‘

14 es ist heiss  14 Schultafeln streichen

Wir fliegen einmal mit und helfen euch mit Wasser und Stromversorgung‘,

war das Angebot von Hans und Richard. Im November 2015 kamen sie auf unserer total chaotischen Baustelle an. Damals mussten wir noch im Freien auf Brettern schlafen, mit Plastikplanen gegen die Feuchtigkeit zugedeckt. Bauschutt, Staub, Lärm, Hektik, alles unfertig….

Das Projek...

Reise 2017/2018 - 13. Bericht

Medizinische Situation……oder Voodoo Priester

Mittwoch, 07 Februar 2018.

Wie Dr. Halle in seinem Reisebericht schrieb, ist die medizinische Versorgung hier nicht existent.

13 1. Schild zur Krankenstation

Nach ca. 2 km gibt es zwar eine kleine Dispensaire, sprich ambulante Station, allerdings sind dort nur maximal 2 Schwesternhelferinnen.
Die sicherlich unter...